Aalborg ist mehr als ein Akvavit

Aalborg ist eine der faszinierendsten Städte in Jütland. Sie vereinigt moderne Kunst mit der skandinavischen Lebensfreude. Obwohl sie zu den größten Städten des Landes gehört, ist sie urgemütlich, ohne Hektik und einfach nur hyggelig. Tagsüber kannst Du ein Museum besuchen, durch die Fußgängerzone bummeln oder Dir am Fjord ein Plätzchen zum Entspannen suchen. Am Abend erwacht die Stadt zum Leben. Sogar der dänische Kronprinz erlag dem Nachtleben. Mache einen Bier-Spaziergang und trinke verschiedene Biere in unterschiedlichen Kneipen zum Flatrate-Preis oder tanz bis morgens in einer der Bars. Auch kulinarisch hat die Stadt einiges zu bieten und  für kleine Gäste gibt es jede Menge Attraktionen.

Strand in Dänemark © Carina Tietz
Strand in Dänemark © Carina Tietz

Strand in Stadtnähe

Gegenüber vom Zentrum, westlich der Limfjordsbroen liegt Lindholm Strandpark. Die Anlage ist ein Naherholungsgebiet für die Bewohner von Nørresundby und erstreckt sich über eine Fläche von knapp 8 Hektar. Es gibt einen kleinen Strand. Über den Schwimmsteg gelangst Du direkt ins Wasser. Du kannst den Strand bequem mit dem Auto erreichen. Toiletten liegen in unmittelbarer Nähe. Es gibt auch einen Spielplatz und ein Fußballfeld.

(Lindholm Strandpark, 9400 Nørresundby)

Aalborg kulinarisch

Küchenchef Dennis Juhl will der Lebensmittelverschwendung ein Ende setzen und verwertet jeden Rohstoff. Auf der Speisekarte findest Du acht Gerichte, die mit Liebe und Hingabe kreiert werden. Auf den Tisch kommen nur lokale und saisonale Zutaten. Auch das Auge isst mit. Kein Wunder, dass bereits der White Guide auf dieses extravagante Restaurant Textures aufmerksam geworden ist. (Restaurant Textures, Vesterbro 65, Str. Th.)

Vegetarisches Essen vom Streetfoodmarkt © Carina Tietz
Vegetarisches Essen vom Streetfoodmarkt © Carina Tietz

Eine alte Lagerhalle direkt am Skudehavnen, der Eingang ein Garagentor und dahinter eine Mischung aus einem Festzelt auf dem Oktoberfest und der Kantine einer Werkstatt. So präsentiert sich Street-Food, die kulinarische Kultstätte in Aalborg. Köche aus aller Welt stellen hier ihr Können unter Beweis. Du kannst traditionell englisch essen und Fish&Chips probieren, ein echtes indisches Curry genießen oder Dich an einem fetten amerikanischen Burger versuchen. Es gibt auch türkische Speisen und  die japanische Küche nimmt einen festen  Raum ein. Du sitzt an Klapptische, in Campingstühlen oder antiken Sesseln. Die Einrichtung ist genauso verrückt, wie der Laden selben. Auch die Preise können sich sehen lassen! (Aalborg Street Food, Der Skudehavnsvej 35-37)

Carina Tietz

Freie Journalistin und Autorin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.