Kreuzfahrt Westliches Mittelmeer

Das westliche Mittelmeer ist voller historischer Meisterwerke aus allen Epochen. Eindrucksvolle Metropolen, wie Barcelona, Genua oder Marseille laden zu einem Einkaufsbummel ein. Traumhafte Inselschönheiten, wie Sardinien, Malta, Mallorca oder Sizilien locken mit pulsierenden Hafenstädten und imponierenden Badeorten. An der afrikanischen Küste kommt man dem Orient ein Stück näher. Hier liegen wunderschöne Touristenorte und eine einzigartige Wüste. Südeuropa beeindruckt auch im Winter durch ein mildes Klima.

Buntes Treiben in Livorno © Foto: Carina Tietz

Buntes Treiben in Livorno © Foto: Carina Tietz


Die Schönheiten Italiens
Wer Rom entdecken will, ankert zuerst im Hafen von Civitavecchia. Von hier erreicht man schnell die italienische Hauptstadt. An der berühmten Piazza Venezia steht das Denkmal von Vittorio Emanuele II., das Forum Romanum. Der Höhepunkt Roms ist der mächtige Petersdom. Unvergleichlich sind auch die italienischen Inseln. Schon die Phönizier und Normannen waren von Sizilien beeindruckt. Die Heimat des Ätna ist vulkanisch geprägt und bietet viele Kilometer Badeküste mit blauen Buchten und wunderschönen Sandstränden. Nicht nur die bekannte Pizza Napoli genießt man in Neapel. Zum Pflichtprogramm gehört ein Ausflug nach Pompeji. Die Stadt ist ein Paradies für Hobbyarchäologen und wurde vom Vesuv begraben.



Spaniens Traumküste und ihre Inseln
Spanien gehört noch immer zu den beliebtesten Urlaubsländern der Deutschen. Da ist es nicht verwunderlich, dass auch viele Reedereien das spanische Festland und die Inseln im Programm haben. Ein beliebter Start- und Anlaufhafen ist Palma De Mallorca. Vom Hafen erreicht man schnell die Gassen der Altstadt mit den vielen Cafés und Einkaufmöglichkeiten. Dazwischen thront die Kathedrale La Seu. Auf den Spuren Gaudis wandeln Touristen in Barcelona. Die katalonische Metropole ist Heimat der Sagrada Familia, dem berühmtesten Bauwerkes Gaudi. Folgt man der Küste in südlicher Richtung erreicht man mit Valencia und Alicante die schönsten spanischen Städte am Mittelmeer. Das Herzstück von Alicante ist die bunt gemusterte Promenade „Explanda“. Hier warten viele hübsche Straßencafés und eine sehenswerte Kathedrale.

Camp Nou: Der Fanshop vom FC Barcelona © Foto: Carina Tietz

Camp Nou: Der Fanshop vom FC Barcelona © Foto: Carina Tietz

Auf halben Seeweg nach Afrika
Völlig zu Recht gehört die Insel Malta zu den schönsten Kreuzfahrtzielen im westlichen Mittelmeer. Viele Völker erkannten die strategisch günstige Lage der Insel zwischen Europa und Afrika. Davon zeugt heute die alte Festungsmauer und das Fort St. Elmo, dass man schon von Bord aus erkennen kann. Es thront über dem Hafen der Inselhauptstadt La Valetta. Die Inselbewohner sind gläubige Menschen. Davon zeugen schon die weit über 300 Inselkirchen. Auch in La Valletta ist die Religion allgegenwärtig. Überall kann man religiöse Souvenirs, wie Kreuzanhänger oder Madonnenfiguren kaufen. Das schönste Gotteshaus der Insel ist der Dom. Bei der Einfahrt in den Grand Harbour heißt es alle Mann an Deck! Der Blick auf die Insel vom Meer aus ist gigantisch. Im Hafen selber geht es kontrastreich zu. Neben den großen Tankern und Luxuslinern tummeln sich kleine bunte Luzzus.

Ankunft im Hafen von Civitavecchia © Foto: Carina Tietz

Ankunft im Hafen von Civitavecchia © Foto: Carina Tietz

Die französische Lebensart hautnah erleben
Bei einer Kreuzfahrt durch das westliche Mittelmeer erleben Gäste die schönsten Orte Frankreichs. Saint Tropez lockt mit einer lebhaften Strandpromenade. Die prachtvollen Herrenhäuser im Stadtkern stammen aus dem 17. und 18. Jahrhundert. Ein Höhepunkt Frankreich ist Korsika, die Geburtsinsel von Napoleon. Der Inselhafen Calvi wird von einer mächtigen Zitadelle beherrscht. In der Unterstadt liegt eine mediterrane Hafenpromenade und in der Oberstadt laden die engen Gassen zum Flanieren ein. Ruhiger und beschaulicher geht es im Hinterland zu. Hier blüht der Oleander und es duftet nach Zypressen und Olivenbäumen. Der Hafen von Marseille bildet das Tor zur Provence. Lila leuchten die Lavendelfelder und von den Hügeln des Roussillon hat man einen herrlichen Blick auf die idyllischen Orte.



Do you need an experienced and creative German content writer? Here is my offer:

Kreuzfahrt Kanarische Inseln: Sonne pur und schöne Strände

Wer die Sonne sucht ist auf einer Kreuzfahrt rund um die Kanarischen Inseln gut aufgehoben. Das ganze Jahr über herrscht traumhaftes Badewetter. Auf Passagiere warten lebhafte Badeorte, traumhafte Strände und eine grandiose Vulkanlandschaft, die man am besten vom Schiff aus bewundern kann. Schroff ragen die bizarren Felsen aus dem Meer hinaus und zeugen mit den zum Teil schwarzen Sandstränden von ihrer vulkanischen Herkunft.

Von den Kanarischen Inseln geht es weiter nach Madeira. Foto: © Carina Tietz

Von den Kanarischen Inseln geht es weiter nach Madeira. Foto: © Carina Tietz




Gran Canaria bildet den Auftakt für Kanaren-Kreuzfahrten
Die meisten Schiffe starten ihre Kanaren-Kreuzfahrt im Hafen von Las Palmas. Die Hauptstadt der Insel lockt mit zahlreichen Geschäften und Restaurants, die zum Bummeln und Einkehren einladen. Ein Muss für Besucher ist „Barrio de la Vegueta“, das älteste und schönste Viertel von Las Palmas. Entlang der engen Gassen liegen prächtige Herrenhäuser, die im Kolonialstil erbaut sind. Golffreunde können sich im „Royal Club de Golf“ vergnügen. Er ist der älteste Golfplatz Spaniens und gehört zu den schönsten Golfplätzen der Kanarischen Inseln. Wer einen typischen Touristentag erleben will, ist im Süden der Insel gut aufgehoben. Entlang der „Playa de Ingles“ findet man schöne Strände und Flaniermeilen. Faszinierend ist auch die Dünenlandschaft von Maspalomas.

La Palma, die bizarre Schönheit. Foto: © Carina Tietz

La Palma, die bizarre Schönheit. Foto: © Carina Tietz




Fuerteventura und die schönsten Strände der Kanarischen Inseln
Die schönsten Strände der Kanarischen Inseln findet man auf Fuerteventura. Obwohl die Insel ein beliebtes Touristenziel ist, findet man hier noch ruhige Ecken. Die Kreuzfahrtschiffe liegen im Hafen von Puerto del Rosario. Die kleine Stadt lädt zum Bummeln ein. Vom Hafen aus kann man das Stadtzentrum bequem zu Fuß erreichen. Empfehlenswert ist ein Ausflug nach Corralejo. Der Ort im Norden der Insel bietet eine Fährverbindung zur Nachbarinsel Lanzarote und ist ein beliebter Touristenort. Vor der Stadt findet man Kilometer lange Sandstrände vor einer traumhaften Kulisse. Auch im Stadtzentrum gibt es einige Badebuchten. Hier liegen auch zahlreiche Restaurants und Geschäfte. Weitere schöne Strände gibt es im Süden der Insel, wie zum Beispiel entlang der Costa Calma.

Dünen auf Fuerteventura. Foto: © Carina Tietz

Dünen auf Fuerteventura. Foto: © Carina Tietz

Der höchste Berg Spaniens liegt auf Teneriffa
Schon von Bord aus blicken Besucher auf die grünen Küstenstreifen und die Berglandschaft von Teneriffa. In der Mitte der Insel ragt der „Pico del Teide“ in den Himmel hinauf. Er hat eine beachtliche Höhe von 3718 Metern und zeigt sich oft schneebedeckt. Berühmt ist Teneriffa für seine bizarren Steilküsten. Ein beliebtes Ausflugsziel ist der Vogelpark „Loro Parque“. Hier treffen Besucher auf die größte Papageiensammlung der Welt. Ganz klein war der Park noch in den 1970er Jahren, als er von dem Deutschen Wolfgang Kiessling gegründet wurde. Heute ist der Park die Heimat von 350 Vogelarten.
Sehenswert ist auch die Insel La Palma. Der Hafen liegt nah am Stadtzentrum. Die Insel ist ganzjährig von grüner Schönheit und üppig bewachsen. Wunderschön anzusehen sind die vielen Lorbeerwälder.

Der Hafen von Las Palmas. Foto: © Carina Tietz

Der Hafen von Las Palmas. Foto: © Carina Tietz


Fast jede namhafte Reederei hat die Kanarischen Inseln im Programm
Es gibt nur wenige Reedereien, die die Kanarischen Inseln nicht anlaufen. Egal ob MSC, AIDA oder TUI Cruises, sie alle geben sich im Hafen von Las Palmas ein Stelldichein. Die „Mein Schiff“ startet in Las Palmas und fährt zunächst nach Marokko und Madeira, bevor sie in den Häfen von La Palma und Fuerteventura vor Anker liegt. AIDA Cruises bietet auch Kombinationskreuzfahrten an. Die AIDAblu starte in Palma De Mallorca und fährt über Cadiz und Casablanca nach Lanzarote, Fuerteventura und Gran Canaria. Die AIDAstella kreuzt vor Teneriffa, Gran Canaria, Fuerteventura und Lanzarote. Zusätzlich läuft sie Madeira an. Auch die MS COLUMBUS 2 und die MS HAMBURG sind auf den Kanarischen Inseln unterwegs.

Die Mein Schiff 1 im Hafen von La Palma. Foto: © Carina Tietz

Die Mein Schiff 1 im Hafen von La Palma. Foto: © Carina Tietz