Stadionführer: Etihad Stadium Manchester City

Ich habe das Stadion von Manchester City mehrmals besucht. Mein letztes Spiel im Etihad Stadium war die Championsleague-Begegnung zwischen Borussia Mönchengladbach und Manchester City im Dezember 2015. Nachfolgend findet Ihr Tipps und Informationen zum Besuch im Etihad Stadium.

Etihad Stadium, Manchester City: Blick von der Gästekurve © Foto: Carina Tietz

Etihad Stadium, Manchester City: Blick von der Gästekurve © Foto: Carina Tietz

Kurzinformationen Etihad Stadium Manchester City

Das Etihad Stadium in Manchester hieß ursprünglich „Eastlands„ und wurde im Jahre 2002 für die Commonwealth Games gebaut. Nach den Spielen wurden das Stadion in ein Fußballstadion umgewandelt und man stellte es Manchester City als Ersatz für das Stadion Main Road zur Verfügung. In der Saison 2003/04 nahm Manchester City im Etihad Stadium den Spielbetrieb auf.




Bis 2011 war das Stadion noch unter dem Namen „City of Manchester Stadium„ bekannt. Dann schloss Manchester City einen zehnjährigen Sponsorenvertrag mit der Fluglinie Etihad und das Stadion wurde in Etihad Stadium umgetauft.
Im Jahre 2008 wurde hier das Finale des UEFA-Cups zwischen Zenit St. Peterburg und Glasgow Rangers (2:0) ausgetragen.

Willkommen im Etihad Stadium von Manchester City© Foto: Carina Tietz

Willkommen im Etihad Stadium von Manchester City© Foto: Carina Tietz

Schon bei der Übernahme dachte die Führung von Manchester City über einen Umbau nach und gab Machbarkeitsstudien in Auftrag. Vorwiegend ging es darum, dass Dach und die Kapazität zu erhöhen. Im Sommer 2014 begann man mit dem Ausbau der Südtribüne um 6000 Sitzplätze. 2015 wurden die Sitzreihen am Spielfeldrand um drei Reihen erweitert und man erreichte durch die Umbaumaßnahmen eine Kapazität von 55.000 Plätzen. Für die Zukunft ist ein weiterer Umbau der Nordtribüne geplant, der weitere 6000 Plätze schaffen soll.




Etihad Stadium: Anreise ab Deutschland
Ihr könnt das Etihad Stadium im Manchester problemlos mit dem Auto, mit dem Flugzeug oder mit der Bahn erreichen. Welche Anreise die billigere Variante ist, hängt natürlich von Euren Bedürfnissen ab. Wer mit mehreren Leuten anreist, der sollte das Auto wählen. Für Alleinreisende empfiehlt sich die Anreise per Flugzeug. Theoretisch kann man Manchester auch mit der Bahn erreichen. Allerdings würde ich die Variante schon wegen der Anreisezeit nicht empfehlen.

Die Fähren nach Dover © Foto: Carina Tietz

Die Fähren nach Dover © Foto: Carina Tietz

Ethiad Stadium: Anreise mit dem Auto
Ab Deutschland wählt Ihr die Autobahn bis zum Fähranleger in Dünkirchen oder Calais. Vom Westen Deutschlands führt die schnellste Strecke über Aachen, Brüssel und Gent (E40) nach Dünkirchen und Calais. Diese Strecke ist mautfrei. Ob Ihr nun Calais oder Dünkirchen als Starthafen wählt, ist völlig gleich. Zwischen Dünkirchen und Calais beträgt die Fahrzeit über die mautfreie Autobahn knapp 30 Minuten. Die Überfahrt von Calais nach Dover dauert 1 ½ Stunde und von Dünkirchen nach Dover 2 Stunden. Die Fährpreise sind gleich.

Abfahrt in Calais © Foto: Carina Tietz

Abfahrt in Calais © Foto: Carina Tietz

Fähren von Calais und Dünkirchen nach Dover
Es verkehren zwei Fährgesellschaften DFDS Seaways und P&O-Ferries. Die Preise variieren und sind abhängig von der Größe des Fahrzeuges und von der Anzahl der Personen. Generell ist es billiger, wenn die Überfahrt zwischen 23.00 und 6.00 Uhr erfolgt. Die Überfahrt in der Nacht kostet bei beiden Gesellschaften mit einem PKW bis sechs Meter Länge und bei 4 Reisenden zwischen 75,- und 135,- €. DFDS Seaways bietet zudem viele Angebote.

Kontrollen in Calais und Dünkirchen
Die Kontrollen sind in Calais und Dünkirchen streng. Pässe und Fahrzeug werden mehrmals kontrolliert. Für die Abfertigung sollte man knapp 30 Minuten Zeit einkalkulieren. Fußball-Fans, die nach England reisen sind in Calais und Dünkirchen allgegenwärtig. Das bedeutet, dass Fans nicht gesondert oder intensiver kontrolliert werden. Selbst mit Fahne am Auto, kann man die Kontrollen problemlos passieren.

Auf dem Weg nach Manchester, Etihad Stadium © Foto: Carina Tietz

Auf dem Weg nach Manchester, Etihad Stadium © Foto: Carina Tietz

Weiterfahrt ab Dover nach Manchester:
Die Abfertigung in Dover geht auch bei voller Fähre zügig. Nach dem Verlassen des Hafengeländes folgt Ihr den Schildern in Richtung London/Folkstone (M20). Kurz vor London erreicht Ihr den Stadtring (M25), der Euch um London herum leitet. Folgt dem Ring nach Westen in Richtung Flughafen London-Heathrow. Der Stadtring (M25) ist zu Stoßzeiten voll. Gerade zwischen 6.00 und 9.30 Uhr morgens und zwischen 16.00 und 20.00 Uhr abends kommt es hier immer wieder zu Staus oder der Verkehr kommt zum Erliegen. Alternativ könnt Ihr noch den Stadtring in östlicher Richtung nehmen. Aber auch hier kommt es während der Rush-Hour immer wieder zu Staus. Zudem ist die Fahrtstrecke länger. Der Weg nach Manchester ist ausgeschildert! Im Norden von London verlasst Ihr den Stadtring und folgt der M40 in Richtung Birmingham. Ab Birmingham geht es auf die M6. Die M6 teilt sich im Süden von Birmingham in die M6 und M6 Toll. Letztere ist die schnellere Strecke. Diese kosten aber Maut (5,50 Pfund; Stand Juli 2016). Im Norden von Birmingham kommen die Autobahnen wieder zusammen.

Anfield Road oder Old Trafford
Ein Kurztrip nach London mit einem Stopp in Arsenal oder Westham klingt verlockend. Doch das solltet Ihr lieber lassen! Selbst, wenn Ihr früh genug in Dover ankommt, wird die Zeit kaum ausreichen. Gerade der direkte Zuweg über Peckham nach Westminster ist zu Stoßzeiten zu. Da braucht man nicht selten bis zu 2 Stunden, um überhaupt nach London zukommen. Solltet Ihr noch genügend Zeit haben, dann fahrt an die Anfield Road in Liverpool. Empfehlenswert ist auch eine Stadiontour in Old Trafford.

Stadionbesichtigung Old Trafford, Manchester © Foto: Carina Tietz

Stadionbesichtigung Old Trafford, Manchester © Foto: Carina Tietz

Hierzu gibt es diese Anekdote:
Es sollen mehr Borussia-Fans bei der Stadionbesichtigung gewesen sein, als Wolfsburg-Fans beim Auswärtsspiel in Old Trafford. Tradition verpflichtet eben!

Mit dem Flugzeug nach Manchester:
Eurowings bietet Flüge nach Manchester ab 30,- € ab Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Köln, Rostock, Dresden, Nürnberg und Stuttgart.

Flybe bietet Verbindungen ab Düsseldorf und Hannover ab 26,- €
Ryanair biet eine Verbindung ab München ab 41,- €

Mit Flybe nach Manchester, Etihad Stadium © Foto: Carina Tietz

Mit Flybe nach Manchester, Etihad Stadium © Foto: Carina Tietz

Easy-Jet bietet eine Verbindung ab München ab 49,- €
KLM bieten Verbindungen ab ganz Deutschland via Amsterdam ab 29,- €

Mit easyjet nach Manchester, Etihad Stadium © Foto: Carina Tietz

Mit easyjet nach Manchester, Etihad Stadium © Foto: Carina Tietz

Brussels Airlines bietet Verbindungen ab Deutschland via Brüssel ab 70,- €

Vom Flughafen Manchester zum Stadion von Manchester City
Der Flughafen von Manchester liegt außerhalb der Stadt. Es verkehren Busse und Bahnen in die Innenstadt. Am Flughafen kann man ein 24-Stunden-Ticket erwerben. Mit diesem Ticket könnt Ihr alle Busse und Bahnen in Manchester benutzen und von der Innenstadt weiter zum Etihad Stadium oder nach Old Trafford fahren.



Mit dem Taxi zum Etihad Stadium © Foto: Carina Tietz

Mit dem Taxi zum Etihad Stadium © Foto: Carina Tietz

Taxi zum Etihad Stadium:
Am Flughafen stehen diverse Taxi-Unternehmen zur Verfügung, die Euch auf dem direkten Weg zum Etihad Stadium bringen. Für die einfache Fahrt zahlt man knapp 27,- Pfund. Wer die Rückfahrt gleich mit bucht, bekommt ein paar Pfund Rabatt. Die Taxen könnt Ihr schon vorab über die Webseite des Flughafens buchen. Ihr könnt auch vor Ort mit dem Fahrer einen Abholort vereinbaren. Die Taxen dürfen auch die Absperrungen am Stadion passieren und so könnt Ihr Euch auch direkt an der Gästekurve abholen lassen.

Mit dem Bus zum Etihad Stadium © Foto: Carina Tietz

Mit dem Bus zum Etihad Stadium © Foto: Carina Tietz

Parken am Stadion von Manchester City
Ihr könnt das Etihad Stadium bequem mit dem Auto erreichen. Am Stadion gibt es einige Bezahlparkplätze. Weitere Parkplätze liegen in der Nähe des Clayton Parks. Gute Parkmöglichkeiten findet Ihr auch in Richtung Bankstreet in der Nähe der Ravensbury Community School.

Wenige Meter vom Eingang der Gästekurve entfernt liegt an der Ecke zur Grey Mare Lane die Fankneipe Mary D’s Beamish Bar. Die Jungs dort sind cool drauf. Aus Erfahrung kann ich sagen, dass die Fans von Borussia Mönchengladbach hier problemlos Zugang bekommen. Wenn Ihr Glück habt, dann dürft auch auf dem Bar-Parkplatz parken!

Die Mary D's Beamish Bar am Etihad Stadium © Foto: Carina Tietz

Die Mary D’s Beamish Bar am Etihad Stadium © Foto: Carina Tietz

Parken am Etihad Stadium mit Kleinbus oder Van
Ihr reist im Kleinbus oder mit Wohnmobil nach Manchester? Dann könnt Ihr gleich in der Nähe der Auswärtskurve parken. Die Kontrollen dort sind lässig und die Leute sind alle freundlich und hilfsbereit. Nicht selten lässt man hier auch Vans parken. Vorausgesetzt natürlich, dass noch genügend Parkplätze zur Verfügung stehen. Ansonsten könnt Ihr es noch nördlich vom Stadion und in der Nähe der der Ravensbury Community School versuchen. Dort gibt es auch größere Stellflächen.

Bier beim Stadionbesuch bei Manchester City
Ich kann hier nur meine persönlichen Erfahrungen schildern. Auf verschiedenen Webseiten habe ich gelesen, dass die Polizei rigoros durchgreift, wenn man öffentlich Bier in Stadionnähe trinkt. Das habe ich in der Form noch nicht erlebt. Ich habe sogar einmal einen nordirischen Fan-Club von Belfast aus beim Stadionbesuch in Manchester begleitet. Die Männer sind verdammt trinkfest und sie trinken auch am Stadion und in der Öffentlichkeit ihr Bier. Probleme gab es deshalb nirgendwo. Das gilt nicht nur für Fans von Manchester City. Auch die Fans der gegnerischen Mannschaft haben Bier vor dem Stadion getrunken. Beim Spiel der Borussia in Manchester sind wir mit Bier von der Fankneipe der City Fans hinüber zum Eingang der Gästekurve gelaufen. Es gab keine Probleme.

Hier könnt Ihr Bier am Etihad Stadium kaufen
Wie bereits erwähnt: Ein frischgezapftes Bier bekommt Ihr in der Mary D’s Beamish Bar. Nur wenige hundert Meter vom Etihad Stadium entfernt, hinter dem Alan Turing Way liegt an der Gibbon Street der ASDA Eastlands Super Center. Hier könnt Ihr Bier kaufen. Auch für die Rückfahrt könnt Ihr Euch hier mit Bier eindecken. Der ASDA-Supermarkt hat rund um die Uhr geöffnet. ASDA ist der Nachfolger von Walmart und bietet auch sonst ein breitgefächertes Alkoholangebot. Am ASDA Eastlands Super Center gibt es auch MC Donalds und einige diverse Fast-Food-Angebote.

Parken in der Nähe vom Etihad Stadium © Foto: Carina Tietz

Parken in der Nähe vom Etihad Stadium © Foto: Carina Tietz

Hotels in der Nähe vom Etihad Stadium
Schon mal vorab: Bei Spitzenspielen in der Championsleague sind die Hotels rund um das Etihad Stadium und in Manchester selber schnell ausgebucht. Ich habe mein Hotel für das Spiel gegen die Borussia im letzten Jahr Anfang November gebucht. Da waren die Hotels in der Innenstadt und in der Nähe des Etihad Stadiums bereits ausgebucht. Ich musste dann auf ein Mercure Hotel fast 25 Meilen außerhalb von Manchester zurückgreifen. Zu den günstigsten Hotels in Manchester gehören die Hotels der Premier-Inn-Gruppe und der Travellodge. Wer auf Komfort weitgehend verzichten kann und nur zum Spielbesuch nach Manchester kommt, der kann hier billig ein Zimmer bekommen. Günstige Zimmer bieten auch die internationalen Hotelketten Holiday Inn Express und Ibis Budget. Hier gibt es ein Doppelzimmer bereits ab 49,- Euro. Alternativ gibt es noch das Mercure Piccadilly und das Double Tree Hilton Piccadilly. Hier kostet ein Doppelzimmer mindestens 100,- Euro die Nacht. Es besteht auch noch die Möglichkeit ein Zimmer in Liverpool zu buchen. Von hier hat man eine gute Anbindung nach Manchester. Sehr empfehlenswert ist das John Lennon Airport Hotel Holiday Inn Express. Hier bekommt man ein Doppelzimmer bereits ab 65,- Euro.

Günstige Unterkünfte in Manchester gibt es bei booking.com



booking_de_4414 banners_de-05 Image Banner

Noch ein paar Tipps für den Besuch des Etihad Stadiums in Manchester:
Aus eigener Erfahrung kann ich Euch nur raten: Fahrt früh genug los! Umfahrt London über die westliche Ring-Autobahn. Ihr müsst die Wartezeit für die Fähre überbrücken? Nachts könnt Ihr einen Abstecher nach Peckham machen. Da sind die Straßen meist frei. In Peckham kann man auch morgens um vier Uhr noch in den Kneipen ein Bier trinken oder einen Döner essen. In Dover sind die Kneipen nachts zu.
Bis zu zwei Stunden vor Spielbeginn ist die Zufahrt zum Stadion problemlos möglich. Dann kann man auch im Gebiet hinter der Grey Mare Lane einen Parkplatz finden.

Karten für das Championsleague-Spiel Manchester City gegen Borussia Mönchengladbach © Foto: Carina Tietz

Karten für das Championsleague-Spiel Manchester City gegen Borussia Mönchengladbach © Foto: Carina Tietz

Habt Ihr noch Fragen? Dann schickt mir doch einfach eine Nachricht!

Do you need an experienced and creative German content writer? Here is my offer: