Weinlexikon: Wein-Anbaugebiete in Deutschland

Es ist kaum zu glauben, aber Deutschland gehört eher zu den Zwergen des Weinanbaus. Es bildet faktisch die nordeuropäische Weinbaugrenze. Die Gebiete an Rhein, Mosel, Saar, Main, Ruwer, Nahe, Kocher, Jagst, Neckar, Tauber und Bodensee bilden knapp 1,3 % der weltweiten Weinbauflächen. Nach dem Fall der Mauer wurden noch die Gebiete an Elbe, Saale und Unstrut hinzugerechnet. International werden die deutschen Weinbaugebiete durch die klimatisierte Nordgrenze geschätzt. Diese verleiht dem Wein eine fruchtige und frische Note, die auf den hohen Säuregehalt zurückzuführen ist. Aber selbst wenn Deutschland flächenmäßig nur zu den Zwerggebieten gehört, zählen die Tradition, die Weinkultur und die ständige Weiterentwicklung bei Anbau, Ernte und Herstellung zu den Besten der Welt.



Im Vergleich zu Frankreich können in Deutschland die einzelnen Weinsorten im Geschmack variieren. Das liegt in der Hauptsache am Wetter. In Deutschland ist es daher üblich, dass der Wein nach seinen Rebsorten beschrieben wird. Entlang der Ahr wächst zum Beispiel die Spätburgundertraube. Sie perfektioniert samtige und feinherbe Rotweine. Am Mittelrhein ist die die nördliche Weinanbaugrenze erreicht. In Höhe von Bonn endet auch die deutsche Nordgrenze des Weinanbaus. Auf knapp hundert Kilometer erstreckt sich das mittelrheinische Anbaugebiet, dessen Hanglagen ein Gefälle von bis zu 60 % aufweisen. Hier wird überwiegend der Riesling hergestellt. Auch der Müller Thurgau und der Kerner kommt vom Mittelrhein. Die Hänge an Mosel, Saar und Ruwer sind traditionsreiche Riesling-Gebiete. Früher wurde auf den Etiketten der Mosel-, Saar- und Ruwer-Weine überhaupt keine Rebsorte genannt, da es sich zwangsläufig nur um einen Riesling handeln konnte.



Hanse Sail 2015: Das große Volksfest in Rostock

Am Donnerstag startet die 25. Hanse Sail in Rostock. „Die Sail hat in den vergangenen 25 Jahren Pionierarbeit für die maritimen Volkfeste im Land geleistet. Das Konzept aus maritimen Flair, ausgelassener Volksfeststimmung, abwechslungsreicher Bummelmeile und den Schiffsparaden kommt an. In den Regionen unseres Landes sind einige Ableger bis heute entstanden, die wiederum ihren eigenen regionalen Charakter entwickelt haben. Maritime Feste kurbeln auch die regionale Wirtschaft an“, sagte der Minister für Wirtschaft, Bau und Tourismus Harry Glawe am Montag in Schwerin. Zu weiteren maritimen Festen im Land zählen unter anderem die Müritz Sail in Waren (Müritz) oder die Ueckermünder Haff-Sail, die jeweils tausende Gäste jedes Jahr in die Regionen ziehen.



Übernachtungszahlen im August in Rostock um 80 Prozent angestiegen
„Die Hanse Sail ist zu einen touristischen Zugpferd unter den maritimen Festen im Land geworden. In den vergangenen zehn Jahren sind im Monat August die Übernachtungszahlen in Rostock um 80 Prozent angestiegen. Einen entscheidenden wirtschaftlichen Beitrag für die Region leistet auch die Sail dabei. Weiterlesen

L232 : Vollsperrung ab 10. August 2015

Im Zuge der Landesstraße 232 ist zwischen dem Industriegebiet Dahlenburg/ Quickborn und der Ortschaft Tosterglope (Landkreis Lüneburg) ab dem 10. August mit Behinderungen zu rechnen. Dies teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr aus Lüneburg mit.

Nach Mitteilung der Behörde werden hier Bauarbeiten zur Erneuerung der Fahrbahn unter Vollsperrung durchgeführt. Der Verkehr in Richtung Neu Darchau wird über die Landesstraße 222 nach Nindorf geführt und von dort über die Landestraße 231 nach Neu Darchau. Von Neu Darchau gelangt man über die Landesstraße 232 nach Tosterglope. Der Verkehr in Gegenrichtung wird über die gleiche Strecke nach Dahlenburg umgeleitet. Die Umleitungsstrecken sind ausgeschildert.



Die Nutzer öffentlicher Verkehrsmittel werden gebeten, die Aushänge der Verkehrsbetriebe an den Haltestellen zu beachten.

Die Bauarbeiten werden voraussichtlich bis Anfang September andauern. Witterungsbedingte Verzögerungen sind möglich. Weiterlesen

Segel- und Hafentage in Barth

In der Stadt Barth (Landkreis Vorpommern-Rügen) werden noch bis Sonntag die 22. Segel- und Hafentage gefeiert. „Sportliche Regatten auf dem Wasser, buntes Markttreiben an Land und ein schwungvolles musikalisches Programm laden in der Vineta-Stadt Barth zum Feiern ein. Die Segel- und Hafentage mit ihrer maritimen Volksfestatmosphäre haben sich weit über die Region hinaus einen Namen gemacht und locken in jedem Jahr Besucher von Nah und Fern an“, sagte der Minister für Wirtschaft, Bau und Tourismus Harry Glawe vor Ort. Das Fest wird vom Verein Barth maritim e.V. organisiert.




Vielseitiges Festprogramm für Jung und Alt
Das vielseitige Programm bietet Besuchern aller Altersklassen die Möglichkeit, Schiffe unterschiedlicher Kategorien und die Schiffswerft Barth zu besichtigen sowie die Chance auf zahlreichen Booten mitzusegeln. Wikingerlager, Piratenfest, Live-Musik, Leistungsschauen sowie Vergnügungs- und Bummelmeilen runden das Angebot ab. Auf sportbegeisterte Gäste warten unter anderem eine Wakeboard-Show, Fallschirmspringen, zahlreiche Spaßrennen und ein Qualifikationsrennen zur Europameisterschaft der Thundercats; das sind vier Meter lange Katamaranschlauchboote, die mit einem 50 PS starken Außenbordmotor betrieben werden. „Der Veranstaltungsmarathon im und um den Stadthafen Barth ist hervorragende Werbung für die Stadt, die Region und den maritimen Tourismus in Mecklenburg-Vorpommern“, sagte Glawe.




Blaue Flagge für Stadthafen Barth
Der Stadthafen Barth hat neben fünf weiteren Sportboothäfen (Neustrelitzer Stadthafen, Bootshafen Kühlungsborn, Yacht- und Fischereihafen Karlshagen, M.C. Zierker See e.V.) in Mecklenburg-Vorpommern in diesem Jahr erneut die „Blaue Flagge“ der Foundation for Environmental Education (F.E.E.) erhalten. Weiterlesen