Die ersten Soldaten sind eingetroffen! Bangen und Hoffen entlang der Elbe!

Das Internet ist voll mit den neusten Pegelprognosen. Doch an jeder Art von Spekulation werde ich mich nicht beteiligen. Die Sache ist ernst und falsche Panikmache seitens der Journalisten braucht niemand. Daher werde ich hier nur die letzte Information des Niedersächsischen Landesbetriebes für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz weitergeben. Die lautet:

 „Es gibt momentan keine genaue Prognose“

Keiner kann genaue Angaben zur Höhe und zum Eintreffen des Scheitelpunktes Auskunft geben. Auch über die zeitliche Länge der hohen Wasserstände gibt es keine verlässlichen Informationen.

Viel wichtiger ist Unterstützung und Hilfe und die kommt von überall her. Bis spätestens heute Abend werden über 1000 Soldaten in unserer Region eintreffen und bei der Sicherung der Deiche helfen. Die ersten Bundeswehrfahrzeuge habe ich bereits gesichtet.

Aktuell gibt es eine weitere Straßensperre an der Kreisstraße K 13 von Penkefitz nach Jasebeck.

Besorgte Anrufer können sich über folgende Rufnummern informieren: Für Gartow 05846-8213 und für die gesamte Elbtalaue 05861 808 216

Wir in Kaltenhof werden am Abend mit der Deichsicherung beginnen.

Weitere Infos folgen!

 

Carina Tietz

Freie Journalistin und Autorin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.