Eine relativ ruhige Nacht mit viel Arbeit für die Einsatzkräfte

Die Nacht im Landkreis Lüchow Dannenberg ist relativ ruhig verlaufen. Noch vor Einbruch der Nacht wurden die Arbeiten am zusätzlichen Schutzwall in Neu Darchau weitgehend beendet. Der Schutzwall soll den völlig aufgeweichten Notdeich unterstützen. Hier gibt es durchweg Kontrollen der Deichwachen. In der Nacht fällten Einsatzkräfte in Wussegel einen großen Baum. Er drohte auf die Hochwasserschutzwand zu fallen. Die Baumarbeiten werden momentan fortgesetzt, denn weitere Bäume stehen unter Beobachtung. Auch sie könnten den Schutzwall beschädigen. Bisher mussten aber nur vereinzelt Äste abgesägt werden. Zum Schutz werden die Bäume nun regelmäßig kontrolliert. In Gartow werden seit den frühen Morgenstunden Sandsäcke umgeschichtet und von den Deichkronen an die Deichfüße verlegt. Das soll den Deichen weitere Stabilität garantieren und sie etwas entlasten.

Die Pegelstände sind nach Angaben der Samtgemeinde Elbtalaue stabil. Bis Mitte nächster Woche sollen die Pegel täglich um ca. 20 Zentimeter sinken. Ein zu schnelles Absinken wäre aber nicht gut, da die Deiche dadurch instabiler werden. 

Carina Tietz

Freie Journalistin und Autorin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.