Kreuzfahrt Dubai und Persischer Golf

Glamourös und wie eine Welt der Superlative wirkt Dubai. Schon weit vom Meer aus kann man die imposante Skyline erkennen, die voller architektonischer Wunderwerke des 21. Jahrhunderts steckt. An Land haben die Passagiere die Qual der Wahl. Bei heißen Temperaturen lädt der Persische Golf zum Baden ein. Unvergesslich bleibt auch eine Shoppingtour vorbei an unzähligen luxuriösen Boutiquen. Die künstlich angelegten Inseln „The Palms“ gelten als das achte Weltwunder.

Architektonische Wunderwerke in Dubai: Foto © Carina Tietz
Architektonische Wunderwerke in Dubai: Foto © Carina Tietz




Dubai hat viel zu bieten
Vom Hafen aus werden viele lohnenswerte Busausflüge in die Stadt angeboten. Schon auf dem Weg ins Zentrum kommt man aus dem Staunen nicht mehr raus und ist einfach nur überwältigt vom Anblick dieser architektonischen Wunderwerke. Arabische Traditionen stoßen hier auf den westlichen Lifestyle. Das Wahrzeichen der Stadt ist der „Burj Khalifa“. Zu den schönsten Moscheen des Landes gehört die Jumeirah-Moschee. Die Ursprünglichkeit Dubais kann man noch in Al-Bastakiya erleben. Das älteste Stadtviertel Dubais glänzt mit dem Al-Fahidi Fort. Hier ist das Dubai-Museum untergebracht, das sich mit der Geschichte Dubais auseinandersetzt. Es zeigt Erinnerungen aus der Zeit, als in Dubai noch nach Perlen getaucht wurde und verfolgt seine Entwicklung hin zum größten Handelszentrum der Welt. Der Höhepunkt einer Stadtbesichtigung ist ein Ausflug mit dem „Abra“ über den Dubai-Creek.

An der Dubai Mall: Foto © Carina Tietz
An der Dubai Mall: Foto © Carina Tietz

Das höchste Gebäude der Welt
Der „Burj Khalifa“ ist mit 828 Metern das höchste Gebäude der Welt und gleichzeitig die meistbesuchte Sehenswürdigkeit Dubais. Seine Antennenspitze ragt sogar 830 Meter in den Himmel. Ein Muss für die Besucher ist die Aussichtsplattform in der 124. Etage. Von hier hat man einen einzigartigen Blick über die Stadt und auf den künstlich aufgeschütteten Bereich „The Palm“. Insgesamt hat der „Burj Khalifa“ 189 Stockwerke. Die Aussichtsplattform erreicht man mit einem Aufzug. Mit einer Geschwindigkeit von 10 Meter in der Sekunde befördert er die Menschen in schwindelerregende Höhen.




Das Wahrzeichen von Dubai: Der Burj Khalifa: Foto © Carina Tietz
Das Wahrzeichen von Dubai: Der Burj Khalifa: Foto © Carina Tietz

Ein Ausflug in die Wüste
Vor der Stadt Dubai im Emirat Dubai erstreckt sich die Wüste. Ein Ausflug dahin gehört zu den Höhepunkten jeder Kreuzfahrt. Vom Hafen aus geht es direkt mit allradbetriebenen Fahrzeugen in den ewigen Sand und den gibt es soweit das Auge reicht. Doch die Farbenspiele im Licht der Sonne sind immer verschieden und durch die Sanddünen entstehen immer neue Landschaftsbilder. Am Abend ist ein Ausflug in die Wüste am schönsten. Sprachlos sind die Passagiere, wenn die Sonne wie ein kupferroter Ball im Sand versinkt. Wer den Alltag der Wüstenbewohner kennenlernen will, kann in einem Beduinencamp einkehren. Bei einem typischen Dessert-Dining werden beduinische Köstlichkeiten über dem Feuer zubereitet. Alternativ zu einer Jeep-Tour kann man die Wüste auch auf dem Rücken eines Kameles erkunden.

Dubai, auch Abend ein Erlebnis: Foto © Carina Tietz
Dubai, auch Abend ein Erlebnis: Foto © Carina Tietz

Entlang der Ostküste Dubais
Das Emirat Dubai ist besonders an der Ostküste sehenswert. Es besticht hier durch eine abwechslungsreiche Küstenlandschaft, die durch Sandwüste und schroffe Bergmassive unterbrochen wird. Am Wasser findet man noch urige kleine Fischerdörfer, die die islamischen Traditionen pflegen und mit der modernen Stadt Dubai wenige Gemeinsamkeiten pflegen. Eine dieser Orte ist Dibba. Hier zeigt sich der Indische Ozean von seiner schönsten Seite. Ganz in der Nähe steht die Al Bidiyah Moschee, die bereits im 15. Jahrhundert erbaut wurde und die älteste Moschee der Emirate ist. Einen Besuch wert sind auch die Küstenstädte Fujairah und Kohrfakkan. In Fujairah kann man die gleichnamige und über 300 Jahre alte Festung besuchen. In unmittelbarer Nähe befindet sich auch die Zitadelle von Bithnah.




Von Dubai geht es nach Muscat (Oman): Foto © Carina Tietz
Von Dubai geht es nach Muscat (Oman): Foto © Carina Tietz

Über Dubai den Persischen Golf entdecken
Alle Routen durch den Persischen Golf führen über Dubai. Mit der „Mein Schiff 2“ geht es zum Beispiel von Dubai nach Abu Dhabi, Muscat und Bahrain. Wer Dubai intensiv entdecken will, der sollte die Route der AIDAdiva wählen. Bei der An- und Abreise liegt die AIDAdiva über Nacht im Hafen von Dubai. Von hier startet sie nach Muscat, Bahrain und Abu Dhabi. Die MS EUROPA hat Dubai auf Ihrer Reise von Asien nach Europa im Programm. Die Reise startet in Singapur und endet in Dubai. Die Anschlussroute führt von Dubai nach Zypern. Auch die MS DEUTSCHLAND bietet Kombinationsreisen über Dubai an. So geht es unter anderem von Sharm el Sheikh über Saudi Arabien und den Oman nach Dubai. Die Weiterreise führt von Dubai unter anderem über Doha in Katar und verschiedenen Zielen in Indien weiter nach Singapur.

Von Dubai geht es nach Abu Dhabi (Oman): Foto © Carina Tietz
Von Dubai geht es nach Abu Dhabi (Oman): Foto © Carina Tietz







Carina Tietz

Freie Journalistin und Autorin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.