Kreuzfahrt Rotes Meer: Korallenriffe, religiöse Städte und antike Bauwerke

Das erwartet Euch bei einer Kreuzfahrt durch das Rote Meer
Artenreiche Korallenriffe, einsame Sandstrände, biblische Städte und antike Tempel sind nur einige der Höhepunkte, die Passagiere bei einer Kreuzfahrt durch das Rote Meer erleben. In Ägypten warten die schönsten Tauchgebiete der Welt, lebhafte Oasen und eine geheimnisvolle Wüste. Israel lockt mit einer Vielzahl an religiösen Sehenswürdigkeiten und Jordanien punktet mit orientalischen Basaren und geschichtlichen Stätten, die ihres gleichen suchen.

Kreuzfahrtschiffe vor Sharm el-Sheikh © Foto: Carina Tietz
Kreuzfahrtschiffe vor Sharm el-Sheikh © Foto: Carina Tietz




Das rote Meer ist eine Badewanne
Viele Kapitäne nennen das Rote Meer liebevoll „Badewanne“. Das liegt daran, dass man hohen Seegang, auffrischende Winde und heftige Wellen hier vergebens sucht. Das Rote Meer gehört zu den ruhigsten Fahrgebieten der Welt. Kreuzfahrtschiffe schaukeln ganz sanft durch die niedrigen Wellen. Zwar weht immer ein laues Lüftchen, aber der Wind erreicht nie eine hohe Geschwindigkeit. Auch das Wetter ist einladend. Das ganze Jahr über kann man im Roten Meer baden. Im Sommer steigen die Wassertemperaturen auf weit über 20°C an und an Land liegen die Temperaturen über der 30°-Linie. Selbst im Winter fällt das Thermometer nur ganz selten unter die 20°C-Marke.

Kreuzfahrt Rotes Meer: Religiöse Bauwerke in Aqaba © Foto: Carina Tietz
Kreuzfahrt Rotes Meer: Religiöse Bauwerke in Aqaba © Foto: Carina Tietz




Kreuzfahrt Rotes Meer: Baden, Tauchgänge und religiöse Stätten
Wer Badeurlaub mit geschichtlichen und religiösen Höhepunkten verbinden will, wird von einer Kreuzfahrt durch das Rote Meer begeistert sein. Die lebhafte Naama Bay bei Sharm el Sheikh ist ein Treffpunkt für Sonnenhungrige. Wer relaxen und in die Fluten des Roten Meeres eintauchen will, ist hier genau richtig. Ganz in der Nähe liegen das berühmte Katharinenkloster und der Mosesberg. Hier soll Moses die 10 Gebote in Empfang genommen haben. Er war es auch, der das Rote Meer geteilt hat, um die ersten Besucher nach Eilat zu bringen. Der israelische Badeort punktet mit einer traumhaften Kulisse. Bei der Hafeneinfahrt blickt man auf die einzigartigen Berge der Negev-Wüste. Von Eilat kann man zu Tagesausflügen nach Jerusalem aufbrechen.

Kreuzfahrt Rotes Meer: Der Strand von Eilat © Foto: Carina Tietz
Kreuzfahrt Rotes Meer: Der Strand von Eilat © Foto: Carina Tietz

Kreuzfahrt Rotes Meer: Zu den Nabatäern, zu den Schätzen Tutanchamun und den Pyramiden
Kaum eine andere Seereise bietet so viele historische Highlights. Ein Muss für Kreuzfahrer ist der Besuch von Luxor. Die antiken Tempel und die über 60 Pharaonengräber im Tal der Könige sind die Attraktionen von Luxor. Den geschichtsreichen Ort kann man von Safaga aus bequem erreichen. Noch ein Stück näher kommt man der ägyptischen Hochkultur in Kairo und Gizeh. Im ägyptischen Museum der Hauptstadt können Besucher die Schätze des Tutanchamun bewundern oder auf dem Khan-el-Khalili-Basar ins Mittelalter eintauchen. Magisch und anmutend sind die Pyramiden von Gizeh, die übrigens als das einzige erhaltene Weltwunder der Antike gelten. Noch ein antikes Highlight ist die Felsenstadt Petra, die man von der jordanischen Hafenstadt Aqaba aus erreichen kann. Filigrane Ornamente und monumentale Felsgebäude kennzeichnen die frühere Hauptstadt der Nabatäer.



Kreuzfahrt Rotes Meer: Das Fernglas gehört ins Gepäck
Selbst an Seetagen gibt es im Roten Meer einiges zu entdecken. Die Südostküste des Sinai ist Heimat von Mangroven, die so eigentlich nur in tropischen Gegenden vorkommen. Mit etwas Glück kann man sogar eine Dugong entdecken. Die Seekuh ist vom Aussterben bedroht und heute nur noch an der ägyptischen Südküste zu finden. In der Bucht vom Sharm el-Sheikh und im Hafenbecken von Sokhna tummeln sich viele bunte Meeresbewohner, die man von den unteren Außendecks sehr gut erkennen kann. Imposant und atemberaubend sind die Felsformationen des Sinai und der Negev Wüste im Golf von Aqaba. Kupferrot und rostbraun schimmern die Felsen, die zum Teil zapfenartig in den Himmel ragen.

Kreuzfahrt Rotes Meer: Traumhafte Ausblicke © Foto: Carina Tietz
Kreuzfahrt Rotes Meer: Traumhafte Ausblicke © Foto: Carina Tietz




Kreuzfahrten Rotes Meer in Kombination mit dem Suezkanal und dem Persischen Golf
Eine Kreuzfahrt durch das Rote Meer kann man ausgezeichnet mit anderen Seegebieten kombinieren. So bietet zum Beispiel AIDA Cruises im Frühjahr und im Herbst Transasien- und Transarabien-Kreuzfahrten an. Neben den beliebten Häfen im Roten Meer werden auch Ziele im östlichen Mittelmeer, in den Vereinigten Arabischen Emiraten und in Indien angesteuert. Unvergesslich bleibt dabei die Passage des Suez-Kanals. Die Reedereien AIDA Cruises, MSC und Costa bieten das Rote Meer im Winter als regelmäßiges Ziel an. Zudem laufen die Schiffe von FTI und Hapag Lloyd von November bis März Häfen im Roten Meer an.
Die meisten Schiffe starten in Sharm el-Sheikh. Das frühere Fischerdorf ist heute der beliebteste Badeort auf dem Sinai. Daher lassen sich Kreuzfahrten durch das Rote Meer auch wunderbar mit einem Badeaufenthalt kombinieren.



Carina Tietz

Freie Journalistin und Autorin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.