Weinlexikon: Eiswein

Eiswein wird aus Trauben hergestellt, die am Rebstock gefrieren. Die Trauben für den Eiswein dürfen erst bei Temperaturen ab 8 Grad minus eingefahren werden. Die Lese wird nur vollzogen, wenn die Trauben hart gefroren sind. Das setzt natürlich voraus, dass die Minustemperaturen längere Zeit anhalten. Nur wirklich hartgefrorene Beeren können ihre vollen Extrakt-Stoffe konzentrieren. Die Extrakte werden durch das Ausfrieren mit dem Wasser freigegeben. Dadurch ist der Eiswein besonders süß und aromatisch.



Please follow and like us:

Carina Tietz

Freie Journalistin und Autorin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *